www.kosmetik-podologie.infohttp://www.kosmetik-podologie.infoshapeimage_1_link_0
 

www.kosmetik-podologie.info © 2013

all rights reserved by Kosmetikstudio Ines Bitterolf

PODOLOGISCHE KOMPLEXBEHANDLUNG  exkl. 19% Mwst.  . . . 28,00 €

- Podologische Fußanalyse

  1. -Podologische Basispflegebehandlung

  2. -Podologische Basispflegebehandlung für Risikopatienten (Diabetiker, Rheumatiker... )

  3. -Mykosebehandlung

  4. -Nagelbehandlung

  5. -Hautbehandlung ( Hühneraugen, Hornhaut, Schwielen, Warzen, Hautrisse)

PODOLOGISCHE BEHANDLUNGEN

weitere PODOLOGISCHE KOMPLEXBEHANDLUNG

  1. -Anfertigung von individuellen Korrekturmaßnahmen (Orthesenthechnik)

  2. -Druck- und Reibeschutz

  3. -Behandlung von eingewachsenen und eingerollten Nägel mittels Spangentechnik

  4. -Physikalische Unterstützung zur Wundbehandlung

  5. -Schuhberatung

  6. -Fußmassage

  7. -Fußreflexzonenmassage



KASSENZULASSUNG erteilt

FUSSPFLEGEBEHANDLUNG

FRENCHFUSSPLEGE-BEHANDLUNG  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38,00 €

Lackanstrich  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  3,00 €


Anwenderdauer: 1,5 Std.

Kosmetik.html
Anfahrt.html
Impressum.html
AGB.html
Sitemap.html
Massagen.html
Willkommen.html

WISSENSWERTIS


Vor jeder Erstbehandlung wird eine gründliche Anamnese und Befunderhebung des Patienten durchgeführt, um den Krankheitsverlauf, deren Vorgeschichte, Abweichungen vom gesunden Fuß sowie Nagelerkrankungen und -veränderungen dokumentieren zu können. Dies ist für einen erfolgversprechenden Therapieplan notwendig.


Probleme im Fußbereich verhindern eine optimale Gangabwicklung. Der alltägliche Gang wird erschwert. Es kommt zur Schonhaltung und Fehlbelastung, was wiederum zu Beschwerden im Bein-, Hüft-, Wirbelsäulen- bis hin zum Schulter- und Kopfbereich führen kann.
Kontrollieren Sie deshalb täglich abends Ihre Füße! Nehmen Sie einen Spiegel, wenn Sie sonst Ihre Fußsohle nicht sehen können!

Des weiteren sind neurologische Testungen des Vibrationsempfindens mitttels einer Stimmgabel, des Druck- und Berührungsempfindens mittels eines Myo-/Monofilaments sowie die Feststellung der Verminderung oder des Ausfalls des Temperaturempfindens durch den Tip-Therm möglich, wie Sie es vielleicht von der diabetischen Schwerpunktpraxis her schon kennen.

Ob clavus durus (hartes Hühnerauge), clavus mollis (weiches Hühnerauge) oder clavus vasculares (Blutgefäße haben sich in die oberste Hornschicht geschoben und sind äußerst schmerzhaft.), um nur einige zu nennen. Alle bereiten Probleme und sollten entfernt werden. Nagelkorrekturen, auch Nagelprothetik, Behandlung von Unguis incarnatus (eingewachsenen Nägeln), Unguis convolutus (Rollnägeln) sowie Entlastungen durch Druck- und Reibungsschutz gehören zum Aufgabengebiet der Podologie. An der Stelle sei auch der viel verbreitete, oftmals genetisch bedingte Hallux valgus (Großzehenschiefstellung) erwähnt, der aber auch infolge von Erkrankungen, Verletzungen, durch das Tragen von zu hohen Absätzen über ein längeren Zeitraum sowie Fußdeformitäten (bspw. beim Spreizfuß) entstehen kann.

Bei der Behandlung und Beratung von Fußproblemen werden orthopädische Gesichtspunkte mit einbezogen, insbesondere auch das Tragen einer fußgerechten Schuhzurichtung sowie die Mobilisierung von nichtintakten Muskelgruppen und die Reduzierung/aufhebung von Bewegungseinschränkungen mittels Gymnastik u./o. Physiotherapie.

WAS MÜSSEN SIE BEACHTEN

Sind die Füße trocken und rissig?
Sind bereits entzündete Einrisse zu sehen?
Ist die Haut zwischen den Zehen intakt?
Ist es zu Blasen oder kleinen Verletzungen gekommen?
Sehen Sie Druckstellen oder Rötungen?
Entwickeln sich starke Hornhautschwielen?
Haben sich Hühneraugen gebildet?
Wachsen die Nagelecken ein?
Gibt es Anzeichen einer beginnenden Entzündung (Rötung, Schwellung, Überwärmung, Eiter)?
Verdicken sich die Fußnägel, sind sie weiß oder gelb gefärbt?
Gibt es Zeichen einer Pilzinfektion?
Sind die Füße geschwollen und schnürt das Strumpfgummi ein?
Zeichnet sich eine Strumpfnaht ab oder gar der ganze Schuh?
download: Infoblatt „Podologie - Lehre vom Fuß“.pdffile://localhost/Podologie-17.pdf
Podologie_files/Podologie%20Infoblatt.pdf